Jein! Der Hoopers-Parcours ist aufgrund seiner Hindernisse schonender für die Hunde-Gesundheit. Im Vergleich zum Agility rennen Hunde durch Hoops anstatt über Sprünge, was die Belastung für die Gelenkte reduziert. Ebenfalls birgt der Tunnel im NADAC weniger Verletzungsrisiken aufgrund seiner Masse (80cm hoch, 1m lang).

Zudem gilt nur ein Zeitmaximum zum Absolvieren des Parcours, die Zeit, welche der Hund für den Parcours benötigt ist – abgesehen davon – nicht zentral.
Jedoch ist NADAC dennoch ein ‚Hochleistungssport‘, je nach Trieblage und Motivation der Hunde geben diese gerne ‚Vollgas‘.

Daher sollen ältere und gesundheitlich eingeschränkte Tiere nur nach Absprache mit dem Tierarzt / der Tierärztin Hoopers Agility betreiben – wie bei jeder anderer Hundesportart auch.

Kategorien: FAQNADAC

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.